Treffen am 08.07.2024 zur Nachfolge

Wir haben das Thema Übernahme als GmbH und Genossenschaft erörtert und kurz die Eckdaten dazu erklärt. In unserem Fall geht es bei der Genossenschaft um die Erhaltung des Ladens durch die Gemeinschaft, und es braucht die Mitglieder als 

  • Geldgeber durch das Zeichnen von Anteilen (ca. 100,- bis 150,-pro Anteil)
  • Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen (Verkauf, Auffüllen, Buchhaltung, Marketing...), kein Muss, aber es verringert die Personalkosten
  • Gründungsmitglieder, um die Genossenschaft entstehen zu lassen

Das weitere Vorgehen haben wir folgendermaßen geplant:

  • Wir versuchen, schnellstmöglich einen Termin mit einem unserer Kollegen zu machen, der den Prozess zu einer Genossenschaft bereits durchgemacht bzw. direkt als Genossenschaft gegründet hat. 
  • Zu diesem Termin sind alle eingeladen, die sich vorstellen können, Mitglied zu werden. Dann können die wichtigsten Fragen geklärt werden.
  • Gleichzeitig haben sich vier Personen bereit erklärt, bis zu diesem Treffen zum Thema "Gründung einer Genossenschaft" zu recherchieren, davon können sie dann ebenfalls berichten.
  • Im Idealfall wissen wir bereits beim zweiten Treffen, ob es Richtung Genossenschaft geht.

Wenn Du Dir vorstellen kannst, Mitglied in der Genossenschaft zu werden, dann schreib uns eine Mail und wir nehmen Dich in den Verteiler auf. So verpasst Du keine Neuigkeit und keinen Termin. Wenn Du Interesse hast, aktiv an dem Gründungsprozess mitzuarbeiten, dann teil' uns das gern mit.

Nachfolge gesucht.

Nach sieben Jahren „Ohne Gedöns“ suchen wir motivierte Menschen mit frischen Ideen und Tatendrang, um unseren Unverpacktladen in Hamburg Volksdorf weiterzuführen. 

 

Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, denn wir hängen sehr an unserem Laden, den wir im August 2017 in Lemsahl eröffnet haben. 

 

In den letzten Jahren haben wir uns immer wieder an die veränderten Einkaufsgewohnheiten, bedingt durch Corona, den Ukrainekrieg und die Inflation, angepasst und dadurch versucht, unser Konzept und unseren Laden zu stärken. So haben wir unser Sortiment erweitert, einen umfassenden Umbau gestemmt und Ende letzten Jahres ein Crowdfunding gemacht. 

 

Unsere treuen Kunden liegen uns sehr am Herzen, und wir glauben weiterhin fest daran, dass unverpacktes Einkaufen in den Walddörfern zukunftsfähig ist. So ist unsere Entscheidung, den Laden in tatkräftige Hände zu übergeben, auch keine Entscheidung gegen das Konzept des plastikfreien und verpackungsarmen Einkaufes, im Gegenteil!

 

„Ohne Gedöns“ hat sich in Volksdorf und den umliegenden Stadtteilen einen guten Namen gemacht. Unser regionales Netzwerk, bestehend aus starken Kontakten und Kooperationen, die Stammkundschaft, die Lage direkt am Markt - das alles ist viel zu wertvoll, um es einfach so aufzugeben. Für den zukünftigen Weg braucht es jedoch neue Energie, Kraft und Motivation. Wir stehen gerne beratend und unterstützend zur Seite.

 

Für die vergangenen Jahre, die wir in unserem Laden verbringen durften, sind wir unglaublich dankbar, vor allem für den Kontakt zu so vielen wunderbaren Menschen. Darum wünschen wir uns sehr, dass „Ohne Gedöns“ weiterhin erfolgreich bleibt.

 

Wenn Du jetzt denkst "OH WOW, ich will, dass es weitergeht!" oder jemanden kennst, dem es so gehen könnte, dann melde Dich jederzeit bei uns. Und erzähle es weiter.

Was ändert sich jetzt für die Kunden?

Kurz gesagt: Nichts.

 

Wir führen unseren Bio- und Unverpacktladen wie gewohnt weiter, haben ganz normal geöffnet. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir Euch selbstverständlich umgehend informieren. 

Ein paar Eindrücke...

 

Biozertifiziert nachDE-ÖKO-034

Datenschutz

Impressum

©Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.